• Streifzug durch Tenever.

    Unterwegs mit Barlo: Hoch, jung, international und vor allem „arm“. Plattenbauten werden eingerissen, dunkle Hinterhöfe verschwinden. Die Sanierung des Bremer Problemstadtteils Tenever gelingt. 2002 beginnt die umfangreiche Sanierung. Aus dem schlimmsten Ghetto der Republik wird ein Vorzeigeprojekt. Ein Mammutprojekt. Mitten drin ist „Barlo“. Joachim Barloschky begleitet mit der Stadtteilgruppe Tenever die Trendwende. Ich treffe den […]

    Read more »
  • Reichtum umverteilen! Vermögenssteuer wieder einführen. #Blog aus dem Plenarsaal

    Ganz klar, ich bin für die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer. Ob und wie das machbar sein könnte, wird gerade im Plenarsaal diskutiert. Die Fraktion die LINKE hat dazu einen Antrag eingereicht. Sie fordert, dass Rot-Grün im Bundesrat dazu eine Initiative ergreift. Für das Land Bremen könnte eine Vermögenssteuer mit ca. 800 Millionen Euro pro Jahr den […]

    Read more »
  • Bitter: Armut nimmt in Bremen weiter zu!

    Hier kommt meine heutige Rede im Landtag zum Zweiten Armuts- und Reichtumsbericht des Senats. Es gilt das gesprochene Wort… Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr geehrte Damen und Herren, der zweite Armuts- und Reichtumsbericht bringt uns eine bittere Erkenntnis. Eine Erkenntnis, die leider zu erwarten war. Die Armutslebenslagen der Bevölkerung haben sich seit dem ersten Bericht, also […]

    Read more »
  • Fatal: Die Armutsspirale in Bremen dreht noch höher!

    Im zweiten Bremer Armuts- und Reichtumsbericht vwird deutlich, dass trotz vieler Anstrengungen und Maßnahmen Bremens die Armutsspirale in Bremen weiter nach oben dreht. Aber nicht nur die Zahl der armen Menschen in Bremen nimmt zu,sondern es gibt auch immer mehr reiche Bremer*innen.

    Als wir Grüne im Jahr 2009 mit an die Regierung kamen, haben wir von Anfang an gesagt, dass wir diese Kluft zwischen Arm und Reich nicht einfach hinnehmen. Unser Ziel war es, den sozialen Zusammenhang zu stärken. Heute müssen wir eingestehen, dass wir diesem Anspruch nicht gerecht werden. Meine Forderung ist, dass wir die bisherigen Arbeitsmarktpolitik in Bremen viel stärker auf die Armutsprävention fokussieren und diese endlich mit der Wirtschaftsförderung verknüpfen müssen.

    Read more »
  • Toll: Pfandregale in Bremen. Nur kein Ausweg aus der Armutsfalle.

    Bei der Forderung „Pfand gehört daneben – Pfandsammeln erleichtern“ bewege ich mich als Landtagsabgeordnete und Abgeordnete für die Stadt Bremen in einem Zwiespalt. Denn es ist gut, wenn die Menschen, die auf ein Zubrot angewiesen sind, nicht mehr im Müll wühlen müssen. Pfandregal wie hier im Bild sind aber definitiv keine Maßnahme gegen Armut. Mir ist es wichtig, dass es Unterstützung und Hilfsangebote vom Staat gibt, damit die Menschen aus der Armutsfalle heraus kommen können.

    Read more »
  • Armut und Reichtum – Handeln in Bremen und in Berlin

    Armutspolitik in einer klammen Kommune wie Bremen kann nur nachhaltig gelingen, wenn wir auch ausreichend Geld für öffentliche Einrichtungen wir Kitas, Ganztagsschulen und Jugendfreizeiteinrichtungen haben. Deswegen HER mit einer verfassungskonformen Vermögenssteuer und einer Reform der Erbschaftssteuer. Damit endlich auch die obersten 10% der Gesellschaft, bei denen sich der Reichtum konzentriert, ihren Beitrag zum Gemeinwohl leisten, von denen sie ja auch selbst hervorragend profitieren.

    Read more »

Back to Top