Neue Partei in Bremen „Bündnis Grundeinkommen“ tritt bei Bürgerschaftswahl an. #Kreiszeitung 11.08.18

Auch die Kreiszeitung im niedersächsichen Umland berichtet (Siehe Quelle unten):

„Bremen – Es bezeichnet sich selbst als „Kampagnenpartei“, die sich auflösen will, wenn sie ihr Ziel erreicht hat. Was das Ziel ist? Nun, das bedingungslose Grundeinkommen.

Genau das hat sich das neue „Bündnis Grundeinkommen“ auf die Fahnen geschrieben, das einen Landesverband in Bremen gegründet hat und zur Bürgerschaftswahl am 26. Mai 2019 antritt. Als Spitzenkandidatin taucht ein altes Bremer Politik-Gesicht auf: Susanne Wendland. Die 41-Jährige, aufgewachsen in der DDR und nach der Öffnung der Grenzen im sozialen Brennpunkt Bremerhaven-Lehe, war jahrelang bei den Bremer Grünen. Mit denen überwarf sie sich im vergangenen Jahr und trat im Mai 2017 aus der Partei aus. Seitdem sitzt Wendland als Parteilose in der Bürgerschaft. Rot-Grün regiert daher nur noch mit hauchdünner Mehrheit.“ Lest mehr hier: https://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/bremen-neues-buendnis-setzt-sich-bedingungsloses-grundeinkommen-10111179.html

 

 

Posted by:

Susanne Wendland

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top