Bürgerschaftswahl Bündnis Grundeinkommen #Weserkurer 11.8.18

Hey Leute, die Zeit für das bedingunslose Grundeinkommen ist gekommen. Und ich bin voll dabei, diese Kampagne zu unterstützen. Und voll dabei, das bedinunglose Grundeinkommen für Bremen wählbar zu machen!

Macht mit, lasst und gemeinstam diese Utopie für Realisten ins Parlament am 26. Mai 2019 bringen!

Eure Susanne Wendland

Hier ein Zitat aus dem Artikel des Weser Kuriers vom 11. 08. 18, online gibt es den ganzen Artikel hier.

„Als Kampagnenpartei verstehen wir uns als politischer Arm einer breiten zivilgesellschaftlichen Bewegung, die zum Ziel hat, das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen“, sagt Wendland. Die Abgeordnete sitzt derzeit als parteiloses Mitglied in der Bürgerschaft. Weil ihr der realpolitische Kurs der Bremer Grünen und vor allem die strikte Sparpolitik von Finanzsenatorin Karoline Linnert nicht passten, trat sie im Mai 2017 aus der Partei aus. Wendland wollte sich verstärkt um sozialpolitische Themen bemühen und Menschen unterstützen, die keine starke Lobby haben. Das ist auch jetzt ihr Ansinnen. Als Kandidatin sei Wendland bereits nominiert und es sei sehr wahrscheinlich, dass sie auch auf Listenplatz eins gewählt werde, erklärt Dick. Auch wenn Wendland es tatsächlich in die Bürgerschaft schaffen sollte, hält sie es offen, in das Bündnis einzutreten – vorerst will sie parteilos bleiben.

 

Posted by:

Susanne Wendland

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top