Wenn der Hahn abgedreht wird *taz nord 10.10.14

„Zuletzt stand die SWB in der Kritik, als sie im April in einem Mehrfamilienhaus in Aumund mehrere Monate lang das Wasser abstellte. Die Bewohner – unter ihnen Familien und Schwangere – hatten die Wasserkosten gezahlt, aber der Vermieter hatte das Geld nicht an die SWB weitergeleitet. 2„Es kann nicht sein, dass Schwangeren und Kranken einfach die Versorgung abgestellt wird“, sagt Susanne Wendland, die sozialpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion. In solchen Fällen sei es wichtig, eine Rechtsberatung einzuführen, um zu prüfen, ob die SWB überhaupt sperren darf. Hier geht es zum ganzen Artikel.

Posted by:

Susanne Wendland

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top