Bremen setzt Zeichen gegen Rassisten – Heute auf der Straße und morgen bei der Wahl

6.000 Bremer/innen stehen gerne Samstag morgens auf, um gegen Faschismus, Rassismus und Intoleranz auf die Straße zu gehen. Die friedliche Gegendemonstration in der Bremer Neustadt richtete sich gegen die von der NPD angekündigten Demonstration. Gemeinsam haben die Bremer/innen klar gemacht, dass in unserer Stadt keinen Meter Platz für Nazis und faschistisches Gedankgengut ist. Stark!

Das breite gesellschaftliche Bündnis „Keinen Meter“ rief zu Demo auf: Einzelgewerkschaften, DGB, viele demokratische Parteien, AStA, GesamtschülerInnenvertretung, Antifa und viele mehr. Der Aufmarsch der NPD diente zur Unterstützung deren Kandidatur zur Bürgerschaftswahl am 22. Mai 2011. Welche eine grausige Vorstellung, die NPD im Landttag sitzen zu sehen. Deshalb brauchen wir in Bremen und Bremerhaven eine rege Wahlbeteiligung, um den Faschisten keine Stimme zu schenken. Denn je mehr Stimmen für demokratische Parteien abgegeben werden, desto weniger Gewicht erhalten die für die NPD abgegebenen Stimmen. Also am 22. Mai wählen gehen, um den Rechten keine Chance zu geben.

Posted by:

Susanne Wendland

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top