Dein Wahlrecht wurde soeben geändert. Bitte: Unterstütze uns beim Volksbegehren.

Liebe Leute,
Euer Wahlrecht wurde soeben geändert! Darüber habe ich gebloggt, im Parlament dagegen geredet. Und als stellvertret ende Vertrauensperson unterstütze ich den Vereins Mehr Demokratie e.V., dass den Einluss der Wähler*innen wieder stärken wird. Deswegen starten wir ein Volksbegehren „Mehr Demokratie beim Wählen“ und laden zum Sammler*innentreffen ein. 
Vom gemeinnützigen Verein Mehr Demokratie e.V. initiiert, treffen sich alle Unterschriftensammler*Innen für das Volksbegehren zu Besprechung und Erfahrungsaustausch am Mittwoch 11.4. um 18 Uhr in der Bernhardstr. 7 (Eckeingang, Nähe Lagerhaus). Komm doch vorbei, wir brauchen noch Hilfe beim Sammeln der Unterscrhiften.
Worum geht es?
Kürzlich hat die Bürgerschaft es nahez u unwirksam gemacht, Kandidaten anzukreuzen, die in mittleren oder unteren Bereich der Wahlliste stehen.Grund ist ein kleiner Verfahrenstrick.
Einst per Volksbegehren eingeführt, soll das Ankreuzen von Kandidaten jetzt durch ein weiteres Volksbegehren wieder wirksam gemacht werden. Als Reaktion auf die Wahlrechtsänderung, die soeben von der Bremischen Bürgerschaft beschlossen wurde.
Unser Ziel mit dem Volksbegeheren: Wir möchten, dass eine Partei ihre gewonnenen Sitze an die Kandidaten vergibt in der Reihenfolge, die die Wähler*innen durch ihre Kandidatenkreuze ausgedrückt haben.Wenn sie nur die Partei ankreuzen, sollen diese Stimmen auf alle Kandidaten der Liste gleichmäßig verteilt werden. Weiteres gern vor Ort oder auf Anfrage!Wir hatten einen guten Start bei gutem Wetter, weitere Sammler*innen werden jedoch gebraucht und sind herzlich willkommen!Anmeldung zu Treffen am besten an bremen@mehr-demokratie.de oder 0421 79 46 370.Unterschriftenlisten bestellen und Infos auf: https://www.fuenf-richtige.deHerzliche Grüße
Eure Susanne

Posted by:

Susanne Wendland

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top