Bauen fürs Gemeinwohl *Taz Bremen 11.01.14

TAZ Bremen, 11. Januar 2014: „Eine Fortsetzung des Bauprogramms für günstigen Wohnraum fordern die Bremer Grünen. „Man muss auch mit wenig Geld in attraktiven Lagen wohnen können und nicht nur am Stadtrand“, sagte gestern die sozialpolitische Sprecherin der Grünen, Susanne Wendland. Daher müsse Bremen ein zweites Wohnungsbauprogramm auflegen, das direkt an das erste anschließt. Im August 2012 hatte der Senat angekündigt, 40 Millionen Euro für Neubau und Modernisierung von Sozialwohnungen auszugeben. Die erste Hälfte dieser Fördergelder sei verbaut. Zehn Millionen Euro pro Jahr seien offenbar notwendig, sagte der baupolitische Sprecher der Grünen, Carsten Werner.“ Lest hier mehr in der taz bremen online.

Posted by:

Susanne Wendland

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top